selbstgemacht:

Picknickrezept Ideen – Ausflug ins Grüne

 

In der Sonne sitzen und picknicken ♥

Ich packe meinen Picknickkorb und nehme Honig – Balsamicohühnchen, Avocadocreme zum Bestreichen des selbstgebackenen Brotes und eine frische Radieschen – Camembertsoße zum Tunken oder pur genießen mit.

Ab ins Grüne und die Seele baumeln lassen.

Viele Stunden auf der grünen Wiese, abspannen und einen lecker gefüllten Picknickkorb der das Bäuchlein glücklich macht.

Wie picknickt ihr?

Welche Picknick Glücksrezepte habt ihr?

152

Frischkäse Hausgemacht

 

Frischkäse Hausgemacht.

Hausgemachter Frischkäse riecht frisch, ist schnell zubereitet und reich an Geschmack. Heute machte ich meinen Frischkäse mit frischen Basilikumblüten von meinem Fenstergarten und reinem selbstgemachten Liebstöckelsalz. Ein erfrischender, leichter Sommerkäse.

Durch die kinderleichte Zubereitung, ist er ein gern gesehener Gast an meinem Essenstisch.

Mühelos – ohne Lab und Thermometer.

Der Frischkäse kann je nach Zutaten süß oder herzhaft mit Kräutern und Gewürzen zubereitet werden.

Einfach der Phantasie freien Lauf lassen und die Geschmacksknospen springen lassen.


Rezept. – Frischkäse


 

1 Liter Milch (Biomilch oder Rohmilch)

1 Prise Salz

Kräuter (nach Geschmack)

Gewürze (nach Geschmack)

5-6 El Zitrone

 


Zubereitung.


 

Milch erhitzen bis sie Blasen wirft, jedoch noch nicht kocht. Danach abkühlen lassen, den Zitronensaft, Salz, Kräuter, Gewürze…etc. einrühren. Nach 5-8min. Wartezeit die Milch kurz aufkochen lassen und bis die Milch gerinnt ( Trennung der Eiweißbestandteile – Topfen (flockig) und Molke (flüssig)).

Ein Sieb mit einem Küchentuch, Leinentuch oder Stoffwindel auslegen und die „flockige Milch“ hineingießen. Warten bis die Flüssigkeit abgeronnen ist und das Tuch fest über den Käse zusammendrücken bis der Rest der Flüssigkeit herausgedrückt ist. Den Frischkäse gut abtropfen lassen, je länger er abtropft, desto fester wird er.

 

Voilá fertig!

 

Viel Spass beim Käsen.

 

 

 

 

       Tipp: Genießerisches Sommeressen

Selbstgemachtes Spätzle mit Tomaten, Frischkäse und frischen Thymian                                 mit Essig und Öl abgeschmeckt, eine köstliche Sommerspeise.

 

 

 

 

202

Sauerteig – selbstgemacht

 

 

Sauerteig – selbstgemacht.

Das Sauerteig selbstgemacht, schnell und unkompliziert. Praktisch zum Hernehmen und aus eigener Hand. Der Sauerteig verleiht dem Brot seinen typischen säuerlichen, erfrischenden Geschmack und verhindert gleichzeitig das Austrocknen des Brotes. Voraussetzung ist, dass die richtigen Bakterien „in der Luft sind.“

Übersetzt heißt das, dass der Sauerteig, Milchsäurebakterien braucht um die richtige Säuerlichkeit zu bekommen.

Wie schon gesagt, im Sauerteig wirken Sauerteighefen und Milchsäurebakterien, diese machen den Teig locker.
Ist das erste Brot selbst gebacken, einfach einen kleinen Rest des Brotteiges aufheben und man hat schon einen guten Sauerteig für´s nächste Mal.
Diesen Rest in ein Marmeladeglas, Tupperschüsserl, nur halb füllen geben und in dem Kühlschrank stellen. Der Sauerteig hält ca. bis zu 3 Wochen. Keinen Deckel darauf geben.

Der Sauerteig eignet sich auch gut zum Einfrieren.

Ich habe mein Sauerteig – Rezept von meiner Mutter übernommen. Sie backte ihr Brot in einem alten, gemauerten Holzbackofen und es war eines der besten Bauernbrote im ganzen Tal. Die Rezeptur ist sehr einfach.

Der Vorteil war, dass die richtigen Bakterien im Haus waren, hier in der Stadt ist es schwieriger die richtigen Bakterien zu finden.


Rezept nach Mama´s Art


 

ca. 15 dag Roggenmehl

1 Würfel Germ

1/4 lauwarmes Wasser

 

Roggenmehl mit Wasser zu einem Brei verrühren, stehen lassen, für eine paar Tage ruhen lassen, bis er leicht säuerlich riecht. (Voraussetzung die richtigen Bakterien), danach die Germ reinbröseln.

 

Tipp

Sauermilch in der Nähe des Breies stehen gelassen, ist ein guter Entwicklungshelfer dafür.

Dann geht´s ans Brot backen.

 

 

Hier eine schnelle Zubereitung eines Sauerteiges

 

(reicht für 2 – 3 kg Mehl)
1/4 l Buttermilch oder 2 Becher Naturjogurt
4 EL Roggenmehl (ca. 12 dag)
4 dag Germ

 

Buttermilch oder Jogurt handwarm erwärmen und das Mehl einrühren. Diesen Brei nicht zudecken und 24 Stunden stehen lassen und ab und zu umrühren, danach die Germ reinbröseln gut verrühren und je nach Rezept weiterverarbeiten. Möchte man das volle Aroma des Sauerteiges, dann 48 Stunden stehen lassen.

 

Gutes Gelingen!

 

P.s.: Das Brot am Bild ist von meiner Schwester, sie ist Biobäuerin und backt einmal in der   Woche gutes Brot.

 

131

Kräutersalz – selbstgemacht

 

Kräutersalz – selbstgemacht.

Die Kräuter wachsen zu meiner Freude prächtig besonders der Liebstöckel, Maggiekraut oder auch „Lusstock“ genannt. Der Lusstock ist ein Einzelgänger und braucht seinen Platz zum Wachsen.

Er ist mehrjährig, winterhart und gehört zu den Mittelzehrer.

Mittelzehrer d.h. der Nährstoffanspruch liegt in der Mitte, er braucht nicht soviel Dünger wie die Starkzehrer (z.Bsp. Tomaten) oder bei den Schwachzehrer (z.Bsp. Kräuter) da, fühlt er sich auch nicht wohl.

Mein Lusstock wächst in einem großen Topf am Fenstbrett, ich mag seinen intensiven, würzigen Geschmack in verschiedenen Speisen. Er ist ein feiner Kochhelfer, der frisch sein Aroma am besten entfaltet.

Er macht sich jedoch auch herrlich im Kräutersalz oder sortenrein im Liebstöckelsalz.

Ich verwende gerne Meeressalz. Das Salz mixe ich im Standmixer (Alternative: Mörser oder gut gereinigte Kaffeemaschine) mit den getrockneten Kräutern fein. Es können frische oder getrocknete Kräuter verwendet werden. Befindet sich noch Restfeuchtigkeit im Salz oder es wurde mit frischen Kräutern gearbeitet, einfach die Mischung auf das Backblech geben und trocknen lassen.

Das schmackige Salz in ein Glas abfüllen und finito!

Das Salz dunkel lagern oder dieses feine, selbstgemachte Salz lieben Menschen schenken.

 

 

Frische Kräuter selbst trocknen

Kräuter sollten rasch getrocknet werden!

Entweder in einem dunklen, gut durchlüfteten Raum bei niedriger Luftfeuchtigkeit (Dachboden oder Keller). Gibt es keinen Dachboden oder Keller, die Kräuter auf ein Backblech legen und diese bei ca. 40-50°C ins Backrohr schieben und trocknen lassen. Kräuter sind richtig trocken, wenn sie keine Restfeuchte mehr enthalten und sich gut zwischen den Fingern bröseln lassen.

 

Tipp

Kräuter nicht in der Sonne trocknen, dadurch gehen die Aromen verloren.

 

 

Zum Schluss etwas zum Schmunzeln

Im Mittelalter wurde der Lusstock irrtümlicherweise auch „Liebesstock“ genannt und – mit wenig Erfolg – als Aphrodisiakum verwendet.

Wenigstens hatten die Herren keine Verdauungsbeschwerden mehr, den Lusstock hilft bei Sodbrennen und Völlegefühl.

 

106

Brotverwertunginspiration

 

Wenn was übrig bleibt……

 

Es gibt immer gute Möglichkeiten aus kleinen und großen Brotüberbleibsel etwas Sinnvolles zu machen.

 

Semmelbrösel

Croûtons

Brotchips

Knödelbrot

 

90

Preiselbeermarmelade – Herbst im Glas – pur und gesund

 

                            Preiselbeermarmelade.

 

viele  marmeladen, die wir kaufen, enthalten viel zucker und wenig frucht.
ich mag viel frucht und wenig zucker, daher entscheide ich mich für die 2:1 zubereitung,
zwei teile  beeren und mit einem teil zucker.
ganz einfach ohne nelken, ingwer, zitronensaft oder vanille.

 


  Rezept. – Preiselbeermarmelade.


1kg preiselbeeren
500g gelierzucker 2:1
gläser mit schraubverschluss

Zubereitung.


 die preiselbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
stiele, blätter evtl. unreife beeren entfernen.
1kg preiselbeeren in einen großen topf geben und mit dem mixstab die preiselbeeren grob zerkleinern, danach gelierzucker gut und
gründlich runterrühren.
unter rühren zum kochen bringen und nach fünf minuten gelierprobe machen.
dafür einen kleinen löffel marmelade auf einen kalten teller geben und prüfen, ob er fest wird, wenn das der fall ist, ist die preiselbeermarmelade fertig.
wenn nicht, paar minütchen weiter kochen lassen und nochmals den geliertest machen.
die sterilisierten gläser (mit heißen wasser gläser+deckel abkochen ca. 3-4min.)
bis zum rand mit marmelade füllen, gut verschließen und auf den kopf stellen und ein geschirrtuch darüber geben,
bis sie ein wenig abgekühlt sind.

umdrehen und fertig, ist die eigene, gesunde preiselbeermarmelade.

durch ihren herbsauren geschmack, schmeckt die marmelade herrlich zu wildgerichten, wiener schnitzel oder zur zubereitung von nachtisch und mehlspeisen (im nächsten blog).

140
Translate »